Elektroakupunktur und Bioresonanz

EAV

ElektroAkupunktur nach Voll
Dr. Voll fand heraus, dass Messungen der Leitfähigkeit an verschiedenen Akupunkturpunkten eine Auskunft über den Zustand einzelner Organe und Körpersysteme geben können.
Er entwickelte eine Methode und ein Test-Gerät, dass wir heute - vielfach verbessert - gezielt zur Auffindung von Blockaden und Störungen des ganzen Körpers einsetzen.
Die Messung ist die Grundlage für individuelle Behandlungen mit passenden Schwingungsfrequenzen der Bioresonanz.

Bioresonanz

>>Es gibt gar keine Materie. Alles ist Schwingung<<
(Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Dürr, Quantenphysiker, Träger des alternativen Nobelpreises)
Jeder Körper, jedes Organ, jede Zelle schwingt in einer eigenen Frequenz. Schwingungen, die auf den Körper einwirken, verändern die natürliche Eigenschwingung. (Krankheit, Medikamente, Toxine, Mobilfunkwellen...)
Mit Hilfe der Bioresonanz können wir eine Veränderung dieser Schwingung zum Positiven hin einleiten.
Die Schwingungen können sowohl stärkend (z.B. bei homöop. Mitteln) als auch neutralisierend / harmonisierend (z.B. bei Schadstoffen) eingestellt werden.

Waver

Der Waver kann passende Schwingungen ohne Testsubstanz herausfinden. Viele Bioresonanz-Geräte haben nur 'Grundprogramme' eingebaut - diese können nachträglich nicht individuell angepasst werden.
Mit EAV-Geräten lassen sich unendlich viele Substanzen / Organe testen - was aber, wenn wir das passende Präparat nicht zur Hand haben?
Der Waver kann anhand von Messungen an einzelnen Meridianen für jeden Meridian die passende Schwingungsfrequenz erkennen und diese dann über das Bioresonanz-Gerät aufschwingen.

Überblick über meine drei Geräte: -> mehr unter   www.holimed.de

 

 

EAV - Austestung:

Bioresonanz

Waver

Organstörungen

Grundregulation

Einstellen und Aufschwingen

Allergien

Aufschwingen von Substanzen

der individuell passenden

Substanzen

Stärkung oder Harmonisierung

Schwingungsfrequenz

Homöopathische Mittel

0 Hz bis 1 Mega-Hertz

gemäß vorheriger

und mehr....


Meridiantestung


Indikationen:

  • Grundbalance, aufbauend oder harmonisierend

  • Test und Ausleitung von Allergien

  • Test und Ausleitung von Schadstoffen, Toxinen, Erregern
  • (Lebensmittel-) Unverträglichkeiten

  • Magen- / Darmbeschwerden

  • Ursachensuche bei unklaren Beschwerden

  • Erschöpfung / Müdigkeit

  • Chronisch degenerative Erkrankungen

  • Akute Erkrankungen (Grippe, Bronchitis, ...)

  • Neurodermitis

  • Schmerzen

  • ...


    Kontraindikationen:

  • Patienten mit Herzschrittmacher, Herzklappenfehlern oder Herzrythmusstörungen

  • Epilepsie, generell Störungen des Zentralen Nervensystems

  • Insulinpumpen

  • Schwangere

  • In jedem Fall erfolgt vor der Behandlung eine genaue Anamnese!